Wohnungssuche leicht gemacht


Architekturplan mit Miniaturfiguren und Modell eines Hauses im Bau

Eine gute Vorbereitung ist bereits die „halbe Miete“! Es ist sinnvoll, etwa drei bis vier Monate vor dem geplanten Umzug mit der Suche nach einer neuen Mietwohnung zu beginnen. Zu einer guten Vorbereitung gehört unbedingt, sich über seine Wünsche und Möglichkeiten im Klaren zu sein. Wie hoch ist mein Budget? Welche Lage ist für mich wichtig? Wie viele Zimmer sollte die neue Wohnung mindestens haben? Muss die Wohnung einen Balkon oder einen Garten haben? Je klarer die Vorstellungen, desto gezielter kann gesucht werden.


1. Die Suche beginnt

  • Immobilienportale nutzen: Die einfachste Möglichkeit, ein umfangreiches Angebot an Wohnungsangeboten zu erhalten, ist die Suche in den Immobilienportalen. Hier ist es empfehlenswert, einen Suchauftrag anzulegen. So bekommt man automatisch Bescheid, wenn eine passende Wohnung angeboten wird.

  • Social Media: Inzwischen posten Makler auch in den Social Media Kanälen die aktuell verfügbaren Immobilien. Also einfach in der bevorzugten Region den Maklerbüros folgen!

  • Makler beauftragen: Wer Zeit sparen und gerne auf Nummer sicher gehen möchte, beauftragt am besten direkt einen Immobilienmakler. Bei einem Erstgespräch werden alle Bedürfnisse abgesteckt und der Makler kommt anschließend nur noch mit den wirklich passenden Wohnungen auf den Interessenten zu. Zudem bietet der Fachmann die Sicherheit, dass die Immobilie in Ordnung ist und auch der Mietvertrag gesetzeskonform erstellt und unterzeichnet wird.


2. Besichtigungstermin

Es gilt, das Vertrauen des Maklers bzw. des Vermieters zu gewinnen. Pünktlichkeit, höfliche Zurückhaltung und ein gepflegtes Äußeres gelten als oberstes Gebot. Wer Fragen stellt, symbolisiert ernsthaftes Interesse und erhöht seine Chancen auf den Zuschlag.


3. Ehrlich sein!

Die wichtigste Basis für ein zukünftig reibungsloses Verhältnis zum Vermieter ist Vertrauen. Es ist ratsam, alle Fragen des Maklers bzw. Vermieters offen und vor allem ehrlich zu beantworten.


4. Mietvertrag prüfen

Wer ohne Makler eine Wohnung mietet, der sollte den Mietvertrag auf jeden Fall gründlich prüfen, denn nicht selten verstecken sich in den Zeilen unwirksame Klauseln. Im Zweifelsfall kann es dennoch nicht schaden, den Mietvertrag von einem Anwalt überprüfen zu lassen. Sind alle Fragen geklärt, kann bedenkenlos die Unterschrift gesetzt werden und einem angenehmen Mietverhältnis steht nichts mehr im Wege.


Für alle Fragen zum Thema Mietwohnungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Wir für Sie!



Download Tipp als PDF